Wer ist denn das? Der Gaskassier!

Wilhelm Rudnigger


Ein vergnügliches Vortragsgedicht von Wilhelm Rudnigger,
am besten im Kärtner Dialekt vorzutragen.

Aus Wilhem Rudnigger: Am besten redt ma, das is gwiss, wia an da Schnabl gwachsn is ... Verlag Carinthia Klagenfurt, 1968

 

A Dame (und das is net neu),
de hat daham an Papagei -
an großn Vogl, grün wia Gift.
Und immer, wenn wo wenn trifft,
dann sagt sie ohne Unterlaß:
Wer ist denn das? Wer ist denn das?

Das hört der grüne Papagei
den ganzen Tag und lernt dabei
sonst nichts zum Reden, als wie das:
Wer ist denn das? Wer ist denn das?

Einmal, da steht der Gaskassier
vor derer Dame ihrer Tür.
Sie war grad nicht daham.
Der Mann läut' an der Wohnungsklingel an,
da hört er drin im Zimmer was:
Wer ist denn das? Wer ist denn das?

Sagt freundlich er: Der Gaskassier!
Und wieder hört durch die Tür:
Wer ist denn das? Wer ist denn das?
Jetzt wird er schon ein bißchen blass,
hebt dann sei' Stimm, schreit vor der Tür:
Der Gaskassier, der Gaskassier!

Wer ist denn das? Wer ist denn das?
Schreit's wieder drin. Er kriegt an Hass
und brüllt so laut, als wia a Stier:
Der Gaskassier, der Gaskassier!!!

A halbe Stund schrein durch die Tür
der Vogel und der Gaskassier.

Gewonnen hat der Papagei
bei dieser blöden Schreierei.
Der Mann wird plötzlich rot vor Zorn
(er ist schon längst ganz heiser word'n)
schreit einmal noch: der Gaskassier!
Und bricht zusammen vor der Tür.

Und gleich drauf kommt die Dame z'Haus.
Sieht den da liegen, kriegt an Graus
und fragt erschrocken, leichenblass:
Wer ist denn das? Wer ist denn das?

Der Papagei schreit durch die Tür:
Der Gaskassier, der Gaskassier!