An ällem isch s'kätzle schuld

A Ridder- on Schauer-Drauerschpiel in drei Uffzig
in s’Schwäbische iebersetzt von Renate Hagenlocher-Closius

A Drauerspiel mit drei Üffzieg on amma dragischa Nochspiel. Am beschte isch, mr fiehrt’s erscht uff, wenn d’Stimmong am schbäte Obend scho a bissle glockert isch.
Mr braucht zur Ufführung an Wäschkorb mit amma haufe Gruscht zum Aziehe. D’ Mitschbieler suchat sich no selber ihre Koschtiem raus. Drei Krona – je oine fir dr Kenig, d’ Kenigin on d’Prinzessin – solldet aber scho vorher baschelt werde. Am Luschtigschte isch, wenn d’Mitschpieler net lang probat, sondern gleich uff’d Biehne ganget. Älle leset älles vom Blatt on zwor sowohl d’wördliche Rede als au d’Regieaweisungen.

Mitschpieler :
Dr Kenig
Sei brave Kenigin
Dr scheene on couragierte Herzog
D’ Prinzessin – a saubers Mädle
Dr Vorhang

Erschster Uffzug

Vorhang :
Dr Vorhang goht s’erschte Mol uff

Kenig:
Dr Kenig kommt rei und dridd uff

Kenigin:
Hindr’ ehm her kommt sei Kenigin, die emmer duad, was er will.

Kenig:
Dr Kenig hoggt sich uff sein Thron naa und hebt sei Zepter vor d’Bruscht.

Kenigin:
D’ Kenigin stoht brav nebe ehm und druckst an ebbes rom: „Moo“, draut se sich z’sage, „worom derf onser Prinzessin eigendlich nett ondr d’Menner? I glaub, s’isch Zeit, dass se ondr d’Haub kommt!“

Kenig:
Dr Kenig guggt se giftig aa. „Weib“, weist er se z’recht, „dausend Mol hann i dir scho g’saggt, d’Prinzessin soll net heirada!“

Herzog :
Dr sccheene on couragierte Herzog kommt von dr’ Seide her rei. „Kenig“, secht’r mitt ra ganz männlicha Stemm, „i breng Eich a Bodschaft von greschter Prioridäd!“

Prinzessin:
In dem Moment kommd au d’Prinzessin, a saubers Mädle, von dr’ Seide her rei. Kaum sieht se de scheene on couragierte Herzog, verschriggt se ganz arg on gilft: „Meine Giite, a Moo!“ Doch s’macht nix, dass se so durchanandr isch, dodurch wird so bloß no scheener!

Herzog:
Vom erschte Moment a, wo er se sieht, isch er glei furchtbar vergnallt in se.

Kenig :
Voller Zorn stoht dr’ Kenig uff. „Was willsch?“, schreit er de Herzog an, „schwätz – on no hau so schnell wie meglich ab!“

Prinzessin:
D Prinzessin, des saubere Mädle, wird rot und macht d’ Auge zua.

Keningin:
„Mädle“, secht d’Kenigin, „was komm’sch du eifach so rei, ohne dass dr s’ebber erlaubt hott?“

Prinzessin:
D’ Prinzessin mach dr’Mund uff on will ebbes sage.

Herzog :
Dr Herzog vergisst s’Schnaufe.

Prinzessin:
„Jo“, secht des Mädle, on ihr Stimmle klingt ganz liab dabei, „mei Kätzle isch wegglaufe on i koos nirgends fenda!“

Herzog:
„Liabs Prinzessle“, secht der Herzog, der so firchterlich verknallt isch, „i werd elles dra setze, om Eich helf z’kenna. I schwer dr, heit no hasch dei Kätzle z’rick!“ Sei Courage gibt emm richtig Schwung on er goht.

Kenig :
„Hebet ehn, hebet ehn!“, schreit der Kenig, on sei Stemm schnappt emm fasch ibr vor Wuad, „meine Kencht sollet des Kätzle suache, net der Denger!“ Er goht.

Kenigin:
Sei Kenigin daggelt hentr emm drei.

Prinzessin:
Mit kleine Schrittle drebbelt au d’Prinzessin, des saubere Mädle, davo.

Vorhang :
Jetzt goht dr’ Vorhang s’erschte Mol zua.

Zweiter Uffzug:

Vorhang :
Dr’ Vorhang goht s’zweite Mol uff.

Prinzessin :
D’Prinzessin, des saubere Mädle, hat sich ans Fenschtr g’lehnt. Se heert von weitem Pferdegedrabbel. „Er Isch’s“, haucht se enn dr Obendhemmel nei und legt ihr Händle uff’s Herz, des ganz schee boggelt.

Kenig :
Dr Kenig kommt.

Kenigin:
Hendr ehm kommt sei Kenigin, die ehm trei ergeba isch.

Herzog:
Voller Freid kommt d’r scheene on couragierte Herzog rei und hott s’Kätzle uffm Arm.

Prinzessin:
„Mei Kätzle! Mei Kätzle!“, juuchzt d:Prinzessin. Se nemmt ihr Schnuggele uf da Arm, abbr ihre Auga hänget mee am scheene on couragierte Herzog als an dem Dierle.

Kenig :
Dr Kenig isch schier außer sich vor Eifersucht.

Herzog:
Dr Herzog fällt voram Kenig uff d’Knie: „Kenig“, secht er, „I han des Kätzle g’fonda, jetzt benn i komma on will mei Belohnung dafir, nemlich Eier Dochter, d’Prinzessin, des saubere Mädle.“

Kenig :
Dr Kenig hott jetzt an gritzgrammige Zorn. „Naus, naus mit dir“, schreit er, „mei Dochter kreagsch du nett, die isch nett käuflich, scho gar nett durch a Katz!“

Herzog :
Dr scheene on couragierte Herzog nemmt sich z’samma und ghot. In dem Moment, wo er neba dr Prinzessin isch, nemmt ihr Hand. „I komm wiedr“, secht leis zu ra!“

Prinzessin :
D’Prinzessin secht nix, abbr ihre himmelblaue Auga saget gnuag, wie ihra z’muat isch“.

Kenig:
Dr Kenig goht.

Kenigin:
Hindre ehm goht d’Kenigin, die ehm emmer brav folgt.

Prinzessin:
Mit kleine Schrittle dribbelt au d’Prinzessin davo.

Vorhang:
Dr Vorhang ghoht zum zweita Mol zua.

Dritter Uffzug:

Vorhang :
Dr Vorhang goht zum dridda Mol uff.

Kenig:
Dr Kenig kommt rei.

Kenigin:
Hendr ehm goht d’Kenigin, die ehm emmer brav folgt.

Kenig :
Dr Kenig stoht in dr’ Midde von der Biihne on iberlegt.

Kenigin :
D’Kenigin lässt d’Plääsch nahenga. „Moo“, secht se grantig, „nemm doch endlich Vernunft a. D’Prinzessin heilt dauernd und isch iberhaupt nemme z’treschte.“

Kenig :
Dr Kenig dreht sich om. „Halt’s Maul“, schreit er se a.

Kenigin :
D Kenigin verschriggt on sperrt dr Mund uff.

Herzog :
Dr scheene on couragierte Herzog kommt. Uff dr Seite hott er a Schwert. „Kenig“, secht ehr voller Imbrunscht, „i hann Eich vorher om d’Hand von Eirer Dochter bittet, von Eirer scheena Prinzessin“.

Kenig :
Dr Kenig guggt enn scharf a. „Hau ab, verschwend“, schreit er nomal.

Herzog :
Da nemmt dr Herzog sei Schwert on sticht uff den Kenig ei.

Kenig:
Dr Kenig gurggst – grrr - on isch hee.

Kenigin :
„Moo, Moo“, schreit d’Kenigin ganz uffgregt, noo fellt se dod ibr de Kenig.

Herzog:
„Des isch ja schregglich! Was hab i bloß g’*macht?“, schreit dr. Herzog reumitig. Er drengt an Becher voll Gift aus und fällt dod om.

Prinzessin :
D Prinzessin hot des Gschrei gheert und sprengt rei. Se isch ganz awegg von dera Bescherung, die se sieht. „Menschenskind“, schreit se und wedelt mit ihre kleine Händla, „des halt i nett aus, des ieberleb i nett!“ Des war s’Letschte, was mr von ihra ghert hot, bevor se dod über d’Bruscht von ihrem Allerliebschte fellt.

Kenig:
„Ojeoje, dr Kenig isch dod!“

Kenigin:
„So a Jammer, sei Kenigin isch au dod“

Herzog:
„S’hätt nett sei misse, dr scheene on couragierte Herzog isch au dod“

Prinzessin :
„S’isch wirklich zum Heila, d’Prinzessin isch au dod, aber emmer no isch se schee!“

Vorhang:
Dr Vorhang goht zum dritte Mol zua.

Nochschpiel:

Vorhang :
Dr Vorhang goht nomol uff zum melodramadischa Nochschpiel.

Kenig:
„Dr Kenig isch emmer no dod“.

Kenigin:
D’Kenigin, die ehm emmer brav g’folgt hott, isch emmer no dod.

Herzog:
Dr scheene on couragierte Herzog isch emmer no dod.

Prinzessin :
D’ Prinzessin, di sauber Denge, isch immer no dod, aber emmer no ohheimlich schee.

Vorhang:
Dr Vorhang goht s’letschte Mol zua.

Rap mit Refrain zum gleichnamigen Theaterstück

An allem ist die Katze schuld