Unendlich ist die Trauer

Eingesandt von Sandra Karl (6.12.00)

 

Unendlich die Trauer, fast Hoffnungslos scheint das Leben ohne den Menschen, der gerade von uns gegangen ist.

Viele Fragen stellten sich mir:
- Warum gerade DU?
- Was soll DEIN Tod für einen Sinn gehabt haben?
- Was für einen Sinn soll mein Leben ohne DICH haben?

Fragen, dessen Antwort mir die Zukunft geben sollte.

Der große Schmerz, der sich hinter der Trauer verbirgt bedeutet gleichzeitig, wie wichtig dieser Mensch in meinem Leben war und auch in Zukunft noch sein wird, denn Trauer heißt auch, diesen Menschen nicht zu vergessen.

Dein Körper hat uns verlassen
aber in meinem Herzen wirst Du verewigt sein.

Vergessen werde ich nie die vielen wertvollen Jahre, die ich mit Dir verbringen durfte. Erfahrungen, die mir erst bewusst wurden, als Sie vorbei waren.

Alles was für mich Alltag zu seien schien, war durch Deinen Tod plötzlich Vergangenheit. Erst dann wurde mir klar, das es eben nicht selbstverständlich war, einen Menschen um sich zu haben, der mir seine Liebe schenkte.

Schwere Zeiten sollten mir bevor stehen. Zeiten, in denen mich der Glaube und die Hoffnung trösten sollten, da die Liebe weinte.

In meiner schwersten Zeit sollte ich herausfinden, wie viele Menschen mir als Freunde zur Seite standen.

Nämlich solche, die schnell erkannten, was in mir vorging und die wussten, wie Sie mich in meiner Trauer unterstützen konnten, ohne mich zu verletzen.

Diese Zeit sollte mir zeigen, wie wichtig es ist, jemanden zu haben, an dem ich mich festhalten konnte und das auch ich, wie Du zuvor, mit wenig Worten große Taten vollbringen kann.

Sollte mir diese Erkenntnis den Sinn für Deinen Tod bringen?????