Der Tod

Hubert Joost

Das Sterben ist nur ein Augenblick.
Unendliche Trauer bleibt zurück.
Der Tod verhält sich stumm
bei der Frage nach dem Warum.

Das Unsichtbare bleibt ewiglich,
so will es unser HERR.
Das Sichtbare unterliegt daher
dem zeitlichen Verzehr.