Weihnachtsgeld / Jahresleistung 2004

Willi Eul

Laut Verfuegung der Geschaeftsleitung wird das Weihnachtsgeld fuer das Jahr 2004 nicht in Form von Bargeld, sondern in Form von Buechern verguetet.

Diese Massnahme ist mit dem Betriebsrat abgesprochen und soll zur Erhoehung der Allgemeinbildung beitragen. Fuer die einzelnen Berufsgruppen sind folgende Buecher vorgesehen:

Direktoren/Hauptabteilungsleiter: "Gauner im Frack"
Abteilungsleiter: "Wenn das Gewissen schweigt"
Buchhalter: "Der Millionendieb"
Rechtsabteilung: "Der Gewissenswurm" oder "Der Meineidbauer"
Lager/Warenabteilung: "Gewissen in Aufruhr"
Sekretaerinnen: "Nackt unter Woelfen"
Konstrukteure: "Und bauten am Abgrund"
Betriebsrat: "Denn sie wissen nicht, was sie tun"
Sachbearbeiter: "Der Gejagde"
Telefonistinnen: "Zwischen zwei Fronten"
Botengaenger: "So weit die Fuesse tragen"
Werkschutz/Pfoertner: "Der Spion, der aus der Kaelte kam"
Sonstige Angestellte: "Betrogen bis zum juengsten Tag" oder
"Verdammt in alle Ewigkeit"

Auch die ehemaligen Betriebsangehoerigen, die im Rentenalter stehen,sollen beruecksichtigt werden. Sie erhalten das Buch:
"Hunde, wollt ihr ewig leben"

Die Verteilung der Buecher wird in der ersten Dezemberwoche erfolgen.