Weihnacht, oh herrliche Zeit

Auf Häuser und Bäume fällt leise der Schnee,
mit Eis bedeckt ist der kleine See,
Glocken erklingen weit und breit.
Weihnacht ist da – oh, herrliche Zeit

Kinder steh’n stumm vor dem Tannenbaum,
die Augen leuchten im dunklen Raum,
und die Herzen sind voller Seligkeit.
Das Christkind war da – oh, herrliche Zeit

Ich geh‘ durch die Straßen in dunkler Nacht
und sehe die Stadt in der strahlenden Pracht,
und alle fühlen es weit und breit:
Friede ist da – oh, herrliche Zeit

Klaus Tiedje

Themen in diesem Beitrag:

WeihnachtenGedichte