Weihnachts- / Neujahrsgedicht: Frohe Weihnachten

Brigitte Diehl

Schon wieder ist ein Jahr vergangen,
es hatte doch kaum angefangen.
Es funkelt bald der Weihnachtsbaum,
und erfüllt so manchen Kindertraum.
Familien treffen sich zum Feste,
An Speisen gibt es nur das Beste,
auch edle Getränke bereiten Genuss.
Und redet dann mancher anschließend nur Stuss,
dann ist es nicht der heilige Geist der aus ihm spricht,
denn den Geist des Alkohols sieht man ja nicht.

Der Stress des Alttags zieht nun an uns vorbei,
und so mancher hat jetzt ein paar Tage frei.
Man kann sich von der Hektik einmal richtig erholen.
Und kommt dann das Christkind auf leisen Sohlen,
dann sind wir alle glücklich und haben uns lieb,
wie schön, dass es jedes Jahr Weihnachten gibt.

Dann gibt es ja meistens noch reichlich Geschenke,
damit ein jeder auch an den Anderen denke
und hoffentlich niemand dabei vergessen wurde.
Sonst kriegt man heute ganz schlecht die Kurve,
denn Ausreden findet man in der Regel nicht gut,
wie gut dann der Einsatz eines Notfallpäckchens tut.
Das ist die Rettung in der Not und wieder heile Welt
bevor ganz Weihnachten noch in Scherben fällt.

So feiert jeder Weihnachten auf seine eigene Art
wichtig ist, dass man das Brauchtum bewahrt
und ist der Feiertagsjubel endlich vorbei
Dann kommt flugs auch das Neujahr 1-2-3
Das wird dann begrüßt mit viel Knallerei
und der freundliche Geist-Alkohol ist auch wieder dabei
so ist es eigentlich wie es immer war
und so wird es sicherlich auch wieder dieses Jahr.