Einen Lieben verloren...

Siegfried Schieder

Hast einen Lieben du verloren,
lebst du nur noch wie im Traum.
Wünschst du wärest nie geboren,
machst es wie ein sterbender Baum.
Lässt die welken Blätter fallen,
das Glück, die Liebe,Hoffnung,Licht
bereitets dir auch Schmerz und Qualen,
den Weltenlauf berührt das nicht.
Gleichmäßig gehen die Tage weiter,
pulsiert das Leben fort und fort,
gibst du dich manchesmal auch heiter,
im Herzn doch der Baum verdorrt.
Jedoch die Hoffnung bleibt im Leben,
es wird wieder Ostern geben.