Ein Jahr ohne Dich...

Rosemarie Köhler

Ein Jahr ist vorüber - an sich keine Zeit
und doch eine kleine Ewigkeit.
Ein Jahr ohne Dich - ich kann es kaum glauben.
Gedanken an Dich oft den Schlaf mir rauben.

Ich seh immer noch vor mir Dein fröhliches Grienen,
Deine strahlenden Augen, Dein liebes Gesicht.
Die Zeit mir Dir ist mir endlos erschienen,
daß ich Dich verlieren könnt glaubte ich nicht.

Heimlich und leise bist Du gegangen -
Du hörtest den Ruf und bist ihm gefolgt.
Es gab keine Schmerzen, kein Zittern kein Bangen -
Du hast doch eigentlich noch so viel gewollt.

Es ist so unglaublich, was damals geschehen -
ich hadere immer noch mit meinem Gott.
Werde Dein Fortgehen niemals verstehen,
fühle mich manchmal selber wie tot.

Und doch: Unser Leben geht irgendwie weiter,
auch wenn es nie mehr dasselbe ist.
Nach außen scheinbar gelassen und heiter,
obgleich der Schmerz am Herzen frisst.

Ein Jahr ohne Dich - an sich keine Zeit,
doch für mich eine ganze Ewigkeit .....