Das Kreuzfahrtspiel

Andrea Richter, Dreli feat. Michi von Drelis Adventure Tours & Michis Travelservice

Unser Kreuzfahrtschiff – die Unsinkbar II– liegt im Elbhafen Pieschen. Frisch getauft und schön poliert steht sie am Pier. Neben ihr wartet – stolz wie Oscar – Der KAPITÄN. Sein Name: Kirk, Captain Kirk. Freudig wirft er uns ein fröhlich geschmettertes „Ahoi ihr G’sindel“ entgegen und führt alle PAUSCHALTOURIS auf die Unsinkbar II. Anschließend stellt er uns die Besatzung vor: da haben wir….
John Maynard …. Aber…. Wer ist John Maynard? John Maynard ist unser STEUERMANN, aus hält er, bis er Land gewinnt…. aber weiter in der Runde. Neben ihm… in Reih und Glied angetreten sind auf dem Deck:
DER DECKSCHRUBBER – Franky Bohnerfrisch Besen
DER KÜCHENCHEF – Kurt Kombüse Kochlöffel
DIE ANIMATEURE – Sunny, Funny und Runny Bälle
und DER REISELEITER – Guido Schirmhoch Schirm

Dann ist es endlich soweit - Der KÜCHENCHEF läutet zur ersten Mahlzeit. Der REISELEITER sammelt also die auf dem Schiff befindliche Meute Der PAUSCHALTOURIS ein und stolpert mit ihnen in den unter Deck befindlichen Speisesaal. Alle rennen los, denn wer weiß ob es genügend Stühle gibt? Und wer will schon der letzte am Buffet sein?! Am Ende sind die besten Sachen schon restlos alle… und die schreckliche Vorstellung….. erst in 2 h wird es wieder was zu essen geben! Die PAUSCHALTOURIS lässt diese Vorstellung ganz schön erschaudern! Am STEUERMANN vorbei rennen sie also die Treppe hinunter… und dann passiert es: FRANKY BOHNERFRISCH hat vergessen ein Schild aufzustellen! Er ist doch gerade erst fertig geworden mit der Treppe! Und dann ist es auch schon zu spät…. die gesamte Meute rutscht aus, fällt um und schliddert unaufhaltsam geradezu rein ins Buffet! Allen voran der REISELEITER und die ANIMATEURE. Was für ein Anblick! So richtig kann keiner fassen was passiert ist und niemand weiß was man in solchen Augenblicken am besten tut…. also rennt der STEUERMANN geistesgegenwärtig zum KAPITÄN. Der hat überhaupt nichts von den Geschehnissen unter Deck mitbekommen, denn er brütet immer noch über seiner Seekarte vor sich hin. Seit Stunden rechnet, misst und plant er die Fahrt der Unsinkbar II…. wie kommt sie nur aus diesem gottverdammten Hafenbecken von Pieschen raus? Nicht das es ihr wie der Unsinkbar I ergeht, die es bei Ihrer Jungfernfahrt nicht aus dem Hafen geschafft hat und seitdem friedlich schlummernd auf dem Grunde der Elbe liegt. Der KAPITÄN erblickt ihn und fragt: „Wie weit noch STEUERMANN?“. Ohne nur ansatzweise auf die Frage zu reagieren stürzt dieser weiter auf ihn zu und ruft lauthals: „Oh Käpt’n mein Käpt’n… quelle Malheur, quelle Malheur!“ Erst jetzt trennt sich KÄPT’N KIRK von der Seekarte und registriert den völlig aufgelösten STEUERMANN. Natürlich will er sofort wissen was passiert ist. Und dieser erzählt ihm, dass Die PAUSCHALTOURIS zusammen mit den ANIMATEUREN und dem REISELEITER in KURT KOMBÜSES Buffet liegen weil der DECKSCHRUBBER vergessen hat ein Schild aufzustellen. Der KAPITÄN schaut den STEUERMANN unglaubwürdig an. Er sieht ihm tief in die Augen und gibt dem ihm den guten Rat einfach mal wieder Urlaub an Land zu machen. Die Seefahrt würde ihm nicht bekommen. Er würde halluzinieren. Pauschalreisen sind bis in kleinste Detail exakt geplant. So etwas kann nicht passieren. Damit ist die Sache für ihn erledigt. Er wendet sich wieder seiner Seekarte zu und fängt erneut an die Pieschener Hafenausfahrt zu vermessen….

Was soll er nun tun? Die PAUSCHALTOURIS liegen immer noch kreuz und quer im Speiseraum verteilt und warten darauf, dass ihnen jemand sagt wie es weiter geht. Also geht er zum REISELEITER und den ANIMATEUREN und fragt sie was sie jetzt mit den PAUSCHALTOURIS tun sollen. Der REISELEITER holt aus seiner Tasche den Zeitplan, schaut auf die Uhr, blickt ungläubig zum STEUERMANN und sagt: „Für die nächsten 45 Minuten bin ich nicht zuständig. Da ist Essenszeit.“ Die ANIMATEURE schütteln nur die Köpfe und sagen dass sie erst in 2 h wieder dran sind. Die Spiele sind immer dieselben und gerade ausreichend um die Zeit zwischen 2. Mittagessen und 1. Kaffee & Kuchen auszufüllen. Da kann man nicht einfach was dran ändern. Das geht nicht. Da hat der STEUERMANN eine Idee – er fragt einfach KURT KOMBÜSE, ob der nicht schnell etwas anderes zu Essen bringen kann. Ein paar Kekse, Suppe…. irgendwas! Er rennt also in die Schiffsküche. Doch auch der KÜCHENCHEF fragt sich wie der STEUERMANN nur auf so eine Idee kommen kann? Alles ist doch abgezählt und reicht exakt für die vorgesehenen Mahlzeiten. Bei Super-Sonder-Schnäppchen-Preise sei das eben so…. sagt er noch. Der einzige der jetzt noch bleibt um ihm weiterzuhelfen ist FRANKY BOHNERFRISCH – DER DECKSCHRUBBER. Nachdem JOHN MAYNARD tausend Mal die Unsinkbar II hoch und runter gerannt ist, hat er ihn endlich gefunden. Der schrubbt gemütlich über das Deck und pfeift dabei. Schon von weitem schreit er ihm zu: „Franky, du musst mir helfen, DIE PAUSCHALTOURIS sind zusammen mit den ANIMATEUREN und dem REISELEITER in KURT KOMBÜSES Buffet geschliddert, weil DU vergessen hast ein Schild aufzustellen.“ DER DECKSCHRUBBER schaut auf seinen Putzplan, sagt da stehe nichts von Schild aufstellen und schruppt weiter pfeifend das Deck. JOHN MAYNARD ist am Ende. Er gibt auf. Es bleibt ihm also nichts anderes übrig als zu warten bis die 45 Minuten um sind und der REISELEITER wieder dran ist…. und dann ist es endlich so weit. Der REISELEITER sagt den PAUSCHALTOURIS, dass sie bitte aufstehen sollen. Sie würden jetzt alle gemeinsam auf das Sonnendeck gehen und das schöne Wetter zum Sonnenbaden nutzen. Und da passiert es schon wieder: Die PAUSCHALTOURIS schauen einander an…. springen auf…. und rennen los, denn wer weiß ob genügend Sonnenliegen an Bord sind und nicht alle haben daran gedacht vor dem Essen noch schnell eine Liege mit ihrem Hand-tuch zu reservieren….

Und die Moral von der Geschicht’

SEI MASSENKOMPATIBEL UND STÜRZE NICHT
ODER KEIN PAUSCHALTOURIST.

Mein Party-Spiel basiert auf dem bekannten "Verein". Da ich dieses Spiel (gelinde gesagt) grausam finde habe ich es zusammen mit meiner Freundin für unsere Geburtstagsfeier umgeschrieben. Das Ergebnis findet Ihr anbei. Es ist bei unserer Feier ziemlich gut angekommen...

Man braucht als Mitspieler:

den Kapitän Kirk
den Steuermann John Maynard
den Küchenchef Kurt Kombüse
den Deckschrubber Franky Bohnerfrisch
die Animateure Sunny, Funny und Runny
den Reiseleiter Guido Schirmhoch
die restlichen Anwesenden sind die Pauschaltouris

Wir haben den Mitspielern jeweils noch passende Requisiten gegeben, das geht aber auch ohne.