Fasching in München

Einmal im Jahr ist beim Umzug der "Damischen Ritter" München ganz in der Hand der Narren. Die bunt geschmückten Wagen und kostümierten Tanzgruppen machen die Innenstadt mit Musik und Faschingslaune unsicher.

Der Verein "Die Turmfalken e.V." organisiert seit 2006 den offiziellen "Faschingsumzug der Damischen Ritter" der Stadt München. Die Faschingstradition lockt jedes Jahr rund 30.000 Zuschauer in die bayerische Landeshauptstadt.

Faschingsgruppen aus ganz Europa

Die 40 bis 50 teilnehmenden Faschingsgruppen und Kapellen reisen aus Bayern und verschiedenen mitteleuropäischen Ländern an und machen den Umzug auch zu einem Kulturfestival. Jedes Jahr begleiten rund 1.500 Narren in ihren Faschingsgruppen auf mehreren Dutzend Wagen oder zu Fuß den Münchner Faschingsumzug.

Die kleinen Zuschauer freuen sich vor allem über die vielen Süßigkeiten, die die Narren von den bunten Wagen in die Menge werfen. Um die volle Bandbreite von den „Rittersleit“ über die „Spielmänner“ bis zu den schrillen „Lady Grachern“ bewundern zu können, sollten sich die Zuschauer aber frühzeitig einen guten Platz am Zugweg des Faschingsumzugs sichern.

Die alljährliche Einladung der "Damischen Ritter" für die Teilnehmer zur großen After-Zug-Party ist ebenfalls schon zur Tradition geworden. Die Teilnehmer des Faschingszuges und andere Narren singen und tanzen in bayerischem Ambiente im Hofbräuhaus und zelebrieren die fünfte Jahreszeit.

Tanz der Münchner Marktweiber

Der traditionelle Tanz der Münchner Marktweiber am 04.03.2014 auf dem Viktualienmarkt ist ein ganz besonderes Event und einer der Höhepunkte im Münchner Fasching. Neben den Marktfrauen treten stets das Prinzenpaar der Narhalla samt Gefolge und Prinzengarde auf und sorgen für ausgelassene Faschingsstimmung. Bei dem Tanz der Marktweiber 2013 tanzte Oberbürgermeister Christian Ude ausgelassen mit Filmschauspielerin Christine Neubauer, die bei den Marktfrauen mittanzen durfte.