Zum 70. Geburtstag - 7 heißt immer Glück

Erwin Wieserl

Siebzig – diese Zaubersieben – ist ein Jahr, das muss man lieben.
Tu ins Märchen einen Blick: Sieben heißt dort immer Glück.

Sieben Geißlein, sieben Raben,
sieben köstlich dicke Schwaben,
sieben aus dem Zwergenreich,
sieben gar auf einen Streich.

Auch bei alten Schäfersleuten
tut die Sieben viel bedeuten.
Sieben Kräuter sind vonnöten,
dass sich blasse Wangen röten.

Sieben Gifte man versenke
in die Zauberliebestränke.
Selbst Lebkuchen wird mit sieben
der Gewürze vorgeschrieben.

Und schaut man sich im Altertum
nach der Wundersieben um,
überall ist sie zu finden,
Glück und Freude zu verkünden.

Mond- und Sonnenbahnen frage:
Jede Woche sieben Tage.
Sieben Wunder hat die Welt.

Und sogar am Himmelszelt
steht die Sternensieben
feurig auf das Schwarz geschrieben.

Fünfundzwanzigtausend Tage –
wie viel Lust und wie viel Plage ?
Sechsmal hunderttausend Stunden-
wie viel Freude, wie viel Wunden ?

Siebzig Jahr – ein langes Leben –
und nun heißt es weiterstreben-
immer höher, immer weiter
bis zur letzten Sprossenleiter.

Wann sie kommt,
weiß Gott allein.
Mög’ er gnädig
mit Dir sein !