Gruselgeschichte: Der Ausflug

Es war einmal…

…ein Ehepaar, das fuhr am späten Abend nach einem entspannten Abendessen in einem edlen Restaurant durch einsame Landstraßen. Der Wind draußen heulte und fegte.

Doch plötzlich blieb mitten im Wald das Auto der beiden stehen. Der Mann vermutete, dass ihnen der Sprit ausgegangen sein könnte und er sagte: "Ich werde zurück zu der Tankstelle gehen, die wir vor einiger Zeit gesehen haben und einen vollen Benzinkanister holen." "Also gut", antwortete die Frau und so verschwand der Mann allein im dunklen Wald.

Die Frau blieb allein im Auto und da sie sich fürchtete, schaltete sie den Lokalsender des Radios an. Sie hoffte, dass schöne Musik sie vielleicht ablenken könnte. Doch dann wurde eine Gefahrenmeldung herausgegeben und der Sprecher sagte: "Vor kurzem brach aus einer Irrenanstalt einer der Patienten aus und befindet sich jetzt vermutlich in der näheren Umgebung. Bitte passen Sie besonders gut auf sich auf."

Die Frau bekam noch größere Angst und so schaltete sie das Radio wieder aus. In der Stille konnte sie jetzt ein lautes Schlagen auf dem Autodach hören. Pong…Pong…Pong… Sie zitterte am ganzen Körper vor Angst und hoffte, ihr Mann würde bald zurückkommen. Aber als sie auch nach einer Stunde nichts von ihm gehört hatte, öffnete sie vorsichtig die Autotür und stieg aus. Als sie sich langsam umblickte, sah sie einen Mann mit irrem Blick auf dem Auto stehen, der den Kopf ihres Mannes immer wieder auf das Dach schlug. Pong… Pong… Pong…

Schreiend vor Schreck und Angst lief die Frau in den dunklen Wald davon.