Zum Muttertag das Herzchen geben

Ingrid Wirth

Meine Mutter hat viel Plag,

weckt mich leis am Morgen,

muss den ganzen langen Tag

für ihr Kindlein sorgen.

Alles kann mein Mütterlein,

kochen, waschen, stricken,

muss auch nachts noch fleißig sein,

Röcklein, Strümpfe flicken.

Bin ich krank, so muss ich mich

Brav ins Bettchen legen

und die Mutter opfert sich,

mich gesund zu pflegen.

Und zum Danke will ich ihr

heut mein Herzchen geben.

Gott erhalt' die Mutter mir,

schenk ihr Glück im Leben!