Fünfzig

Wenn grau die Haare nur noch sprießen,
Du Ärger hast mit kalten Füßen,
wenn Du Dich fragst: „Mach ich’s vernünftig?"
Dann kannst Du wetten, wirst Du „Fünfzig"
Schläfst Du beim Fernsehen öfter ein,
schmerzt heut‘ die Schulter, gestern’s Bein,
willst Ruh‘ und Frieden nur zukünftig,
dann ist’s soweit, dann wirst Du „Fünfzig"

Du machst Schönheitspflege und Diät
man versucht halt, was so geht,
läuft’s auch bei den Damen nicht mehr so günstig,
dann steht es fest, dann wirst Du „Fünfzig"

Doch solltest Du jetzt nicht verdrießen,
lass Dir das Leben nicht vermiesen
Halt fern von Dir Verdruss und Frust,
und lebe jeden Tag bewusst

Und nun, sonst geht’s zu trocken aus,
ein dreifach Hoch, Du altes Haus
Ich sage Prost auf Deine „Fünfzig",
und wünsche Glück und feiere zünftig

Astrid Wolthoff

Themen in diesem Beitrag:

GeburtstagGedichte