Live is live - Bayrisch

Wilhelm Dinauer

Mir bei uns in der Familie samma lauter Bayernfans. Eigfleischte, scho seit Jahren. Treu bis zum Tod. Es sei denn, d`Sechzger san in der Tabelle vor de Bayern. Dann samma vorübergehend Sechzgerfans. Aba momentan samma Bayernfans.

I bin letztmoi sogar auf Minga gfahrn ins Olympiastadion und hob ma a Spui ogschaugt. Live, weil live is einfach live.
Im Fernseh sehgst as zwar besser, deutlich besser, des muaß i scho sogn. Im Stadion woaßt nia, wer wos is. D'Mannschaften kenn i scho ausananda, aba d'Spieler net. Des is a Kreiz, weil's da koana sogt. Im Fernseh, da sogt zwischendurch der Hansch oder sunst oana: "Scholl zu Jancker, Jancker schießt daneben...." Do kriagst ois mit.
Aba live, do sogt koana was. Und selber sehgst as ned. Besser gsogt, kennst as ned. De han dermaßen kloa, dass alle Gsichta gleich ausschaugn. De oanzign, de a wenige ausastechn, han d'Nägä. De von de Bayern, Kefir oda wia der hoaßt, den hob i sofort kennt. Aba irgendwia gwohnst di langsam dro und nach zwanzg Minuten is da direkt wurscht, wer grod an Boi hod.
Bläd is allerdings, wenn a Tor foit und du sehgst nix. Wia'ri s'letzte Moi im Olympiastadion war, hob i ma zwecks da nervlichen Beruhigung a Zigarettn ozundn.
Bis de brennt hod, des war a Martyrium, wega dem Wind. Kaam brennt's, rempelt mi a so a Hanswurscht vo hintn o und mir foit d'Zigarettn owe. "Mei Liaba", hob i ma denkt, "a so geht's ned!" Dann hob i mi umdraaht und gschaugt wia da Deifi, dass mei gscherter Hinter-mann daschrickt. Aba dann bin i daschrocka. Mei liaba Schiaba! Der hod ausgschaugt wia wenn da King Kong sei Voder und da Mike Tyson sei Muada waar! I ob ma denkt, mit dem fang i koa Gspräch ned o. Des hod koan Sinn, wei i ned woaß, wia der des auffasst, wenn i a kritische Bemerkung mach. Aba irgendwos hob i sogn müassn, wei i eahm so bäs ogschaugt hob.
I hob dann bloß gsogt: " Harrgottsa, jeatz is mir Deppn de Zigaerttn owegfalln!"
Er hob überhaupts ned reagiert und i hob mi umdraaht und hob mi um mei Zigarettn buckt.Und grod, wia i ganz untn bin, foit as Tor. I hob's sofort gspannt, weil der vor mir hod an Schroa dua und is mir auf d'Finger aufeghupft, dass kracht hod. I bin Schlagartig auf-gstandn und hob gschaugt. Aba's Tor war scho umme. Und a Wiederholung is koane kemma. I hätt ganz verzweifelt drauf gwart, wei i des vom Fernseh gwohnt bin, aba nix. Koa Zeitlupe, nix. Des Spui is einfach weidaganga. Do bist fei momentan dodal schlecht informiert.
I hob mein rechten Nebenmo gfrogt: "Sie, wer hod jeatz des Tor gschossn?"
"Bayern", hod er gschrian mit ana Stimm, wia aus da Gruft außa und's Bier is eahm vor lauter Freid vo de Nasenlöcher außagrunna. I glaab, der hod vor lauter Rausch gor ned gwißt, wos des für a Spui is. Das der FC Bayer a Tor gschossn hod, war mir klar, weil sonst hättn se de Bayernspieler untn am Rasen ned a so gfreit. Na hob i mein linken Nachbarn gfrogt, weil der hod nüachtern ausgschaugt. Vom Klang her war's a Aussiedler aus Rumänien oda wenigstens aus dera Richtung. Spata hod si nachad ausagstellt, dass er vom Bodensee stammt. De ham ja da untn an dermaßen verhauten Dialekt, do host du ois normaler Oberbayer koa Chance.
Gottseidank hod dann da Stadionsprecher gsogt, wer des Tor gschossn hod. Und auf der An-zeigntafel is aa gstandn: Da Jancker is gwen. Aba gstunka hat a ma scho, dass i des Tor ned gseng hob. Wei des Spui is 1:0 ausganga. Des ärgert di einfach, wenn a Spui 1:0 ausgeht und du warst 90 Minuten live dabei und host grod a 0:0 gsegn. Da zoist 20 Euro Eintritt und drei Euro für a zaundürre Bockwurst und nachad sehgst koa Tor, weil da irgend a so a Büffl an Rempler vo hintn gibt, dass dir d`Zigarettn owefoit.
I hob ma spaata dahoam des Spui im Fernseh ogschaugt. Do hob i dann des Tor gsehgn. Viermoi. Oamoi normal und dreimoi in Zeitlupe. Do job i dann in Ruah oane raucha kinna, wei im Wohnzimmer is koa Wind ganga und auf d'Finga hod ma aa koana aufetretn kinna. Aba wenn i wieda Zeit hob, dann fahr i scho wieder aufe auf Minga. Wei live is live.