Die Getränke sind frei

(zum Singen auf eine passende Melodie, z.B. auf Die Gedanken sind frei)

Die Getränke sind frei, wir woll´n einen heben
wer immer das sei: Der Spender soll leben!
Man darf nicht vergessen, drei Bier und ein Essen,
drum Leber verzeih, die Getränke sind frei.

Die Getränke sind frei und gut für die Nieren,
drum kommet herbei und lasst euch kurieren.
Die Ärzte empfehlen für durstige Kehlen,
oft Bier als Arznei, die Getränke sind frei.

Die Getränke sind frei, drum lassen wir´s laufen.
Das Gelbe vom Ei ist kostenlos saufen,
man trinkt ohne Qualen und denkt nicht an´s zahlen,
es bleibt dabei, die Getränke sind frei.

Die Getränke sind frei, das Glas man mir fülle,
heut ist´s einerlei ich sammle Promille.
Heut spielt´s keine Rolle und bei der Kontrolle
sag ich zur Polizei: Die Getränke war´n frei!

Die Große Freiheit
(nach "Die Gedanken sind frei"
von Juergen Stolpe, jstolpe@sternpost.de)

Heut ist alles frei, wir woll´n einen heben.
... bezahlt, hoch soll sie/er leben!
Bei Trinken und Essen das Limit vergessen! -
Lautes Jubelgeschrei: ... hält heute frei.

Das Bier ist heut´ frei - wir spülen die Nieren
und kamen weit her, uns zu therapieren.
Im Saal geht ein Raunen: Auch Weißen und Braunen
und and´re Arznei gibt´s heut zuzahlungsfrei.

... bezahlt, der/dem wer´ mer nischt schenken.
Wir wollen an Galle und Speckring nicht denken.
Wir werden uns mästen heut´ nur vom Besten -
lieber Magen verzeih - denn heut´ ist alles frei.

Die Getränke sind frei, das Glas man uns fülle,
heut ist´s einerlei, wer zählt die Promille.
Seht auf jetzt Ihr Großen und laßt uns anstoßen
auf ... - juchhei - denn die/der hält uns heut´ frei.