Geburtstagspredigt vom (Geburtstagsdatum)

In Liebe und Dankbarkeit wollen wir seiner Gedenken.
Danken für alles Gute was er uns getan hat und noch tun will.
Auf dass ihm noch viele Jahre geschenkt werden.

Das wünschen wir.

Unser Helmut ist heute fünfzig Jahre alt.

Das wissen wir.

Warum sind wir gekommen?

Um zu gratulieren.

dass ihm die Kraft noch viele Jahre erhalten bleibt.

Das hoffen wir.

Und all sein Vermögen sich vermehre und wir an seiner Erbschaft teilhaben.

Das erwarten wir.

dass die Armut ihn nicht erreichen möge.

Darum bitten wir.

dass er weiterhin gesund und munter bleibt.

Darum bitten wir.

Helmut ist ein guter Freund.

Das ist er.

Helmut ist eine treue Seele.

Das ist er.

Helmut ist ein treusorgender Vater .

Das ist er.

Helmut befindet sich gerne in guter Gesellschaft, deshalb hat er uns eingeladen.

Das wissen wir.

Helmut hat alles gut organisiert.

Das hat er.

Helmut liebt gutes Essen.

Wir auch.

Helmut hat keine Kosten und Mühen gescheut.

Dafür danken wir.

Helmut trinkt gerne Kaffee und isst dazu gerne ein Stück Kuchen.

Wir auch.

dass er uns dazu noch oftmals einladen möge.

Das erwarten wir.

dass er uns noch lange in guter Erinnerung behalten möge.

Das hoffen wir.

dass wir morgen zum Frühstück eingeladen werden.

Das erwarten wir.

Lasset uns auch jener gedenken, die uns nicht einladen wollen.

Das ist schrecklich.

Lasset uns denken an denjenigen, der als nächster aus unserer Mitte Geburtstag hat.

- Stille -

Wir wollen in Freude und Hoffnung diesem Feste entgegensehen.

Das wollen wir.

dass dieses Geburtstagskind uns auch einladen möge.

Das hoffen wir.

Mögest du, lieber Helmut, uns so erhalten bleiben wie Du heute bist,
auf dass es dir wohlergehe und Du ein sorgenloses Leben in Gesundheit
und Zufriedenheit verbringen mögest und das noch viele, viele Jahre.

Das wünschen wir.

Diese Wünsche sollen Dich begleiten bis uns die nächste Einladung von Dir erreicht.

Hoffentlich bald, auf Wiedersehen!