Der Pillenbaum 2

(Einen Ast in einen Topf oder Eimer mit Sand stecken und mit Bonbons, Schokoherzen und anderem Süßem behängen. Wer Zeit und Lust hat kann auch noch ein paar echte oder künstliche Blätter dran binden, macht sich gut und das Bäumchen täuschend echt und kommt bei großen Feiern gut an!)

Mit dem Leben hier auf Erden
gibt es ab und zu Beschwerden.
Feiert man schon 60 Jahr’,
ist es nicht mehr wie es war.Doch gesund noch lang zu leben,
danach sollst Du eifrig streben.
Wenn hier es kracht und dort es sticht,
dann bist Du schon ein armer Wicht.

Du brauchst jetzt keine Wunderkur,
ein Pillenbäumchen brauchst Du nur.
Und in der Zeitung stand es auch:
Weltneuheit ist der Pillenstrauch.

Die Beine woll’n nicht mehr so richtig,
nun ist das Pillenbäumchen wichtig.
Hast Du Probleme mit den Haaren,
(das kommt ja vor in diesen Jahren)
fühlst Du als Mann, Dich wie ‘ne alte Frau?,
dann hör auf meinen Rat genau.

Gegen Ischias und wunde Füße
da hilft die dicke runde Süße.
Sie wirkt bei Rheuma und bei Gicht,
bei Hämorrhoiden leider nicht.

Dann nimmst Du hier die flachen Schwarzen
auch bei Kopfweh und bei Warzen.
Und spürst Du in den Knien die Schmerzen,
dann nimm die kleinen braunen Herzen.

Die Gelben, hier am Ast ganz vorn,
die wirken auch bei Gerstenkorn.
Sie helfen Dir auch auf die Schnelle
bei Zittern und bei Hitzewelle.

Und klappt’s mal nicht mit der Verdauung,
die Grüne hindert jede Stauung.
Brauchst zum Doktor nicht zu laufen,
beim Apotheker nichts zu kaufen.

Spannt der Rock und auch die Weste,
ist die Blaue doch die Beste.
Und packt Dich ab und zu die Wut,
dann tut Dir auch ne Blaue gut.

Hast Du den Appetit verloren,
Schädelbrummen, Darmrumoren,
so mach Dir weiter keine Sorgen,
nimm ‘ne Violette früh am Morgen.

Und fällt Dir nun das Lesen schwer
und Deine Brille nützt nichts mehr,
dann sollst Du nicht den Mut verlieren
und schnell die Roten ausprobieren.

Bist Du geheilt von den Beschwerden,
dann kannst Du hundert Jahre werden.
Das wird manch einer nicht im Traum,
dies dankst Du meinem Pillenbaum.