Weltweiter Präsentkorb

Zu Ihrem Jubelfeste grüßen Sie auch nicht geladene Gäste.
Die ganze Welt - oder zumindest der Teil der Welt -
der Wille kennt - hat nachgedacht, wie man Ihnen eine
Freude macht.

Nordamerika, Europa, Asien und so weiter
alle spendeten froh und heiter.

Das erste Festpräsent kommt vom fernen Kontinent.
Mr. Carter schickt mit liebem Gruß von seiner Plantage
die Erdnüsse in der Kartonage.

Die Chinesen voller Fleiß senden 1.000 Körner Reis.

Die Schweiz überlegte kreuz und quer
eine Volksabstimmung musste her.
Was kam heraus, viel ist's nicht gerade -
eine ganze Tafel Schokolade.

Spaghetti schickt Italia.

Schweden fern im hohen Norden,
ist auch aufmerksam geworden.
Es bittet Sie deshalb zu Tisch
mit einer Dose edlem Fisch.

Schau'n wir mal in den Süden runter
am Mittelmeer ist man auch munter.
Spanien, von der Sonne viel beschienen,
lieferte die Oliven.

Aus Ungarn kommt die Paprika.

Auch Jordanien wollt nicht ruh'n
und irgendetwas für Sie tun.
Darauf brachte man zum Postversand
etwas von dem Wüstensand.

Selbst im Mutterland der Mode,
trägt man "Wille-Chic" von Kopf bis Sohle.
La France schickt als Gruß ein Baguette,
leider bleiben Krümmel beim Frühstück im Bett.

Die Holländer, wie es scheint,
haben es wie immer gut mit Ihnen gemeint
und präsentieren wie üblich in guter Launa
einen köstlich reifen Gouda.

Dänemark schickt für's Dessert
die Vanillesauce übers Meer.

Ihren Freunden in Österreich
fiel die Wahl auch nicht ganz leicht.
Sie bringen Ihnen statt Sachertorte
Mozartkugeln von der besten Sorte.

Belgien, Land an der Küste,
sendet die feinsten Meeresfrüchte.

Das Holz für den Kamin, frisch geschlagen in Canada,
hatte einen langen Weg und wäre fast nicht angekommen.
Doch - Gott sei Dank - jetzt ist es da.

Auch Herr Putin möchte sich beteiligen
und serviert etwas besonders Feines.

Island, schwer zu erreichen mit Bahn und Bus,
schickt eine Blase kristallklarer Luft.

Auch Kuwait schickt Ihnen zu diesem Anlaß nur das Beste.
Sie senden, dank moderner Technik,
das schwarze Gold zu diesem Feste.

Irland ist dem Feiern auch nicht abgeneigt,
was diese Flasche Whiskey zeigt.

Bei der Queen wird der Tee ganz kalt,
wenn es "five o'clock" von Big Ben schallt.
Drum schickt sie - wenn auch spät -
den Wille's einen Gruß mit After Eight.

Die Ukraine, ein sonniges Land,
ist für seine Spezialität bekannt.
Zum Gruß schickt sie ein Krim Sekt,
der prickelt, belebt und gut schmeckt.

Die Ostfriesen - oft belacht - haben diesen
Tee gebracht.

Auch das Bundesland Bayern möchte gern mitfeiern
und überreicht hier in zünft'ger Tradition
a Brezel und a Maß Bier.

Der Ex-Bundeskanzler Kohl schickt Vitamine
für's leibliche Wohl.

Nun sind wir am Ende,
zu wünschen bleibt nur,
viel Glück dieser Firma
- ob's stürmt oder stürmt -
die Konjunktur kann helfen pur.

Ein Hoch auf die Chefs
wir freuen uns schon
zu feiern das nächste Jubiläum.