Lieber Opa!

Eigentlich wollt' ich Dir was dichten,
schöne Worte an Dich richten,
habe mit Dir und mir gerungen,
doch es ist mir nicht gelungen,
Dich mit Reimen zu beschreiben,
Dich in Reime einzukleiden,
Dich mit Reimen zu erfassen,
darum musst ich's eben lassen.

Fünfundsiebzig wirst du morgen,
bist noch ganz fit,
mit wenig Sorgen,
spürst zwar das Alter in den Knochen,
doch Kraft und Mut sind ungebrochen -
hast auch noch Freude an Deinem Leben,
das Gott Dir gnädig einst gegeben,
und auch Dein Reisen (kann etwas anderes eingefügt werden)
hält Dich jung,
das Du betreibst mit so viel Schwung -
ja, ja, wir staunen,
Mann oh Mann,
was unser Opa alles kann,
und haben eine große Freude,
Dein Fest mit Dir zu feiern heute.

Auch danken wir von ganzem Herzen
für all die Freuden, nicht die Schmerzen,
die wir von Dir in vielen Jahren
empfangen und erfahren haben.
Mit Frohmut, Kraft und Gottes Segen,
sollst Du noch viele Jahre leben,
und diese Zeit mit Oma teilen
und nach dem Eilen stets verweilen -
und plagt Euch zwischendurch der Kummer,
dann ruft uns an, Ihr kennt die Nummer.

Herzlichen Glückwunsch!