Gedicht passend zu Gutscheinen und Geld zum Geburtstag

Fam. J. Bappert

Ein Gedicht zum Schenken von Eintrittskarten (Theater/Konzert), eines Apotheken-Geschenk-Gutscheins und eines Geldbetrages, welches ich meinen Eltern schrieb:

Liebe Mama, lieber Papa!

Nach einigem hin und manchem her
fiel es uns nun doch nicht schwer,
euch diese Geschenke mitzubringen:

Zum Ersten wären hier zwei Eintrittskarten.
Der (Peter-Steiner/Andr`e Rieu etc.) kann's kaum erwarten,
euch mit ("dem falschen Bräutigam"/seinem Konzert) zu erfreuen,
ihr werdet's sicher nicht bereuen...

und wenn dann gar sehr die Lachmuskeln schmerzen,
(oder: und wenn dann gar sehr die Hände vom Beifall-Klatschen schmerzen,)
kommt dieser zweite Gutschein von Herzen:
Ob Hämmohorridensalbe, Pillen oder Viagra -
die (Name der Apotheke einsetzen)-Apotheke hat alles da!

Eure Gesundheit ist uns wichtig!
Alles andere ist doch nichtig!

Vom restlichen kleinen Geldbetrag
kaufe sich ein Jeder, was er mag.