Gedicht passend zu Gutscheinen und Geld zum Geburtstag

Ein Gedicht zum Schenken von Eintrittskarten (Theater/Konzert), eines Apotheken-Geschenk-Gutscheins und eines Geldbetrages, welches ich meinen Eltern schrieb:

Liebe Mama, lieber Papa

Nach einigem hin und manchem her
fiel es uns nun doch nicht schwer,
euch diese Geschenke mitzubringen:

Zum Ersten wären hier zwei Eintrittskarten.
Der (Peter-Steiner/Andr`e Rieu etc.) kann’s kaum erwarten,
euch mit ("dem falschen Bräutigam"/seinem Konzert) zu erfreuen,
ihr werdet’s sicher nicht bereuen…

und wenn dann gar sehr die Lachmuskeln schmerzen,
(oder: und wenn dann gar sehr die Hände vom Beifall-Klatschen schmerzen,)
kommt dieser zweite Gutschein von Herzen:
Ob Hämmohorridensalbe, Pillen oder Viagra –
die (Name der Apotheke einsetzen)-Apotheke hat alles da

Eure Gesundheit ist uns wichtig
Alles andere ist doch nichtig

Vom restlichen kleinen Geldbetrag
kaufe sich ein Jeder, was er mag.

Fam. J. Bappert

Themen in diesem Beitrag:

GeburtstagGedichteGeschenke