Der Teller

Christa und Rudolf Herzig

(Zu Hans-Peters 50. Geburtstag)

1. 

Wenn Freunde mal so über fünfzig
und feiern dann Geburtstag zünftig,
so grübelt lang der Gäste Schar,
was schenken wir dem Jubilar?

2.
Man konstatiert und wird ganz matt,
dass er schon länger alles hat.
Ob Buch, ob Brille, Handy, Fax,
Ist für H.P. doch nur ein Klacks.

3.
Drum sammeln Taler wir und Heller
Und schenken Dir nun diesen Teller!
Der soll Dir jetzt tagaus, tagein,
ein ständiger Begleiter sein.

4.
Ist Dein Gewicht mal nicht im Lot,
iss von dem Teller trocknes Brot!
Hast im Gemüt Du einen Knacks,
So speis vom Teller Räucherlachs.

5.
Hast Du´s mal gar zu toll getrieben,
nimm von dem Teller Rote Rüben.
Wenn Freunde nur noch mit Dir blödeln,
verputz davon ein Dutzend Knödeln.

6.
Ist alles Dir mal einerlei,
so füll den Teller voll mit Brei.
Und küsst Dich mal die leichte Muse,
so schmaus drauf eine Pampelmuse.

7.
Packt Dich im Frühling dann die Lust,
leg auf den Teller Putenbrust.
Brauchst Du im Leben eine Stütze,
So iss vom Teller Rote Grütze!

8.
Fühlst Du Dich einmal wie ein Stoffel,
so iss vom Teller die Kartoffel.
Hast Du im Lotto nur nen Dreier,
dann tuns auch hartgekochte Eier.

9.
Gehen deine Aktien in den Keller,
Leg Blutwurst mal auf diesen Teller.
Ist weiter noch Dein Geld bedroht,
iss von dem Teller Knäckebrot.

10.
Und fühlst Du Dich mal ganz perdu,
so schmeckt vom Teller ein Menü.
Zwickts dich beim Wandern in der Wade,
probier vom Teller Schokolade.

11.
Willst Du Sybille mal belohnen,
so iss vom Teller auch mal Bohnen.
Und gibst Du Dich mehr künstlerisch,
dann speis von diesem Teller Fisch.

12.
Fühlst Du Dich leer und innen hohl,
probier auch einmal Blumenkohl!
Den Teller füll dann, möglichst heiß,
mit Beilagen, zum Beispiel Reis.

13.
Wie Du jetzt siehst, ich muss es sagen,
der Teller hilft in allen Lagen.
Und die Erkenntnis kommt Dir gleich:
"Der Teller macht mich richtig reich!"