Brief an einen Herren zum 50. Geburtstag

Heide aus Seevetal

04. Dezember 2004

Oldie Renovie den
Altbausanierung
Am Wasserturm 6
21220 Seevetal

An den Bauherrn des Altbaus
Harro
21220 Seevetal

Betr.: Angebot für Ihre Altbausanierung

Sehr geehrter Herr ……….,

wir danken Ihnen für Ihre Anfrage, in der Sie uns bitten, Ihren 50-jährigen Altbau auf Schäden zu untersuchen und evtl. eine Renovierung zu übernehmen. Zunächst möchten wir uns herzlich dafür bedanken, dass uns die Möglichkeit gegeben wird, unser sorgfältiges Angebot in diesem erlauchten Kreise vorzustellen.

Wir könnten uns sehr gut denken, dass viele der hier Anwesenden die dringende Notwendigkeit erkennen, Ihnen Herr ……….. zu folgen und ebenfalls einen kostenlosen Voranschlag für die Renovierung Ihres eigenen Altbaus - hoffentlich bei unserer bewährten Firma - einzuholen.

Wir - von der Firma Oldie Renovie haben mit derartigen Sanierungen einen hervorragenden, international gültigen Namen erworben. Insbesondere verfügen wir nachweisbar über langjährige Erfahrung mit klapprigen Gebäuden und verwahrlosten Außenanlagen.

Ihren Altbau, sehr geehrter Herr ………………, aus dem Jahre 1954 haben wir gewissenhaft geprüft und dabei folgende gravierende Mängel festgestellt:

1. Die Bedachung ist schadhaft. Ein starker Befall von Grauschimmel ist schon deutlich zu erkennen. Auf den ersten Blick haben Sie zwar noch eine gute Wärmedämmung auf dem Dach, aber darunter im Dachgeschoss und im Oberstübchen finden sich Undichtigkeiten und Verkalkungen.

2. Im Gebälk sitzt zweifelsfrei der Holzwurm; er ist ein sicherer Vorbote des Verfalls. Man kann ihn aber heutzutage mit Alkohol bekämpfen. Nur muss man das öfter wiederholen.

3. Bedrohlich ist die allgemeine Materialermüdung, insbesondere bei den Scharnieren. Das klappert und quietscht ja in dem Haus an jeder Ecke .

4. Die Bausubstanz selbst gefährden unübersehbare Risse in der Fassade.

5. Der Anstrich blättert an allen Ecken und Enden.

6. Erschreckend ist die Quantität des rieselnden Kalkes, der sich - wie in jedem alten Haus - besonders im Untergeschoss sammelt.

Dennoch können wir Sie beruhigen: diese von uns - im Obergeschoss und im Dachstübchen festgestellten o.a. Schäden, sind aus unserer Sicht mit einer sanften Renovierung zu beheben.

Wie aber, sehr geehrter Herr …………………….., sieht es in Ihrem 50 Jahre alten Untergeschoss aus?

Hier finden sich nach unseren Untersuchungen die größten Abnutzungserscheinungen und Gebrauchsspuren.

Warum? - werden Sie fragen.

Oldie Renovie hat auch auf diese delikate Frage eine Antwort. Wie wohl jeder weiß, findet im Untergeschoss das meiste Treiben statt. Darüber hinaus treten hier gewöhnlich die ersten Wasserschäden auf. Höchstwahrscheinlich muss hier sogar eine neue Wasserleitung gelegt werden. Auf diesem Gebiet arbeiten wir übrigens seit Jahren erfolgreich mit der Firma Aqua-Viagra und Töchter zusammen.

Langfristig scheint auch das sorgfältige Anbringen eines Rückstauventils und einer Dampfsperre sinnvoll zu sein. Wie Ihre Frau bereits äußerte, sollte auch das Wieschen vor dem Haus neu angelegt werden. Sie hätte dort gerne einen versteckten Tummelplatz zum Feiern, geschützt von einer kräftigen Stoßstange. Auch hier versichern wir Ihnen, dass diese sorgfältig angebracht wird und nicht so schnell verbiegt.

Verehrter Herr ……………………….., verzweifeln Sie bitte nicht. Wir verfügen über viele ausgeklügelte Vorschläge für eine erfolgreiche Sanierung. Teilen Sie uns bitte - möglichst nach Rücksprache mit Ihrer verehrten Gattin - mit, wann wir mit den dringend erforderlichen Arbeiten beginnen können.

Warten Sie in Ihrem eigenen Interesse und dem Ihrer verehrten Gattin nicht zu lange mit der Erteilung des Sanierungsauftrages. Denken Sie dabei an die mahnenden Worte unseres großen deutschen Poeten Drafi Deutscher Marmor, Stein und Eisen bricht - Aber ein von Oldie Renovie sanierter Altbau nicht!

Wir wünschen Ihnen jetzt schon beste Gesundheit und alles Gute für viele weitere Jahre in Ihrem - dank Oldie Renovie - sicherlich bald hervorragend renoviertem Altbau. Gerne sehen wir Ihrem geschätzten Auftrag entgegen.

Mit vorzüglicher Hochachtung

Dr. Mauschel
Chef vom Ganzen