Geburtstagsgedicht zum 50.

Dazu braucht man:
von allen 1 Cent Stück
von allen 1€€ Stück
1 Fünf-Euro-Schein
1 Schein € (egal was)
1 Zehn-Euro-Schein
1 20-Euro-Schein
und ein Sammelkörbchen

Liebe / Lieber ..........

Du feierst Deinen 50. Geburtstag heut,
drum sitzen hier soo viele Leut.
Hab keine Angst, wir wollen nicht singen,
wir möchten Dir nur etwas bringen.

Schon bald kommt die Rechnung für diese Feier,
uns zu bewirten,dass wird teuer!
Du bekommst deshalb zum begleichen der Kosten,
von uns jeweils einen Cent.

Doch in den Zeiten der Inflation,
so ein Paar Centstücke was ist das schon?
Der Gedanke daran, lässt uns keine Ruh.
Wir legen noch einen EURO dazu.

Wir alle, da braucht keiner abwinken,
konnten gut Essen und noch besser Trinken!
Auch Du kannst kein Geld von den Bäumen Pflücken,
drum wollen wir jetzt noch einen Fünfer zücken.

Liebe/ Lieber ..... hättest Du gedacht,
dass wir alle kommen an diesem einen besonderen Tag?
Was sollten wir schenken? Bücher und Wein?
O Nein, lieber bekommst du noch einen Schein.
Ski-Fahren und Campingreisen sind sehr teuer,
aber trotzdem-- diese herrliche Feier.
Wir finden es stark und freuen und sehr
drum geben wir Dir dafür noch 10 Euro her.
Warum reden wir eigentlich nur von Geld?
Lasst uns lieber was trinken:
ist schon ne Runde bestellt?
Die trinken wir jetzt in aller Ruhe,
und geben Dir noch schnell 20 Euro dazu.

Kurze Pause und auf das Geburtstagskind trinken!

Hör mal .....(NAME), hast Du bedacht,
wie viel wir gesammelt in dieser Nacht?
Beim trinken konnte ich gut überlegen,
ich glaube wir haben doch zu viel gegeben!!
Es muss doch nicht so üppig sein,
kommt Freunde nehmt zurück den großen Schein.
Du feierst Deinen Geburtstag heut, der uns auch sehr gefällt.
Doch wir müssen morgen heim, und auch das kostet Geld.
Wir sagens nicht gern, und sollten uns schämen,
doch wir müssen den Zwanziger auch noch nehmen.
Du siehst,wir waren eigentlich GROSS im geben,
doch zu Haus müssen wir auch noch leben!
Drum nehmen wir schnell noch den Zehner raus,
den verbraten wir lieber selber,-- zu Haus.
Doch bevor Dich der Schmerz ganz überrollt,
Du hast diese Feier doch selbst gewollt.
Du musst Sie bezahlen und nicht wir,
zurück den Fünfer denn den brauchen wir.
Worum es hier geht, hast Du schon gesehen,
wir alle lassen Dich ganz schön im Regen stehen.
Ein traurig Gesicht brauchst Du nicht zu machen,
weg mit dem Euro, denn den lassen wir krachen,
darüber solltest Du jetzt nur noch lachen.

LIEBE/LIEBER........ jetzt ist es genug,
jammer nicht es war alles Betrug.
Wir nehmen auch noch die Groschen,- den Rest,
und bedanken uns für Dein herrliches Fest.

Name....... Du weißt ja, gutmütige bestraft das Leben,
hättest Du uns nicht zu trinken gegeben,
nie wären wir auf den Gedanken gekommen
und hätten auch Dir das Geld wieder abgenommen.

Geburtstagsgedicht zum 50. Geburtstagsgedicht zum 50.