Liebe Toni

Josef Bartholomäus

Guten Morgen liebe Toni wir sind auch schon wieder da,
haste schon mit uns gerechnet, na dann ist ja alles klar.

Dass Toni heut Geburtstag hat, das wissen wir schon lang,
drum haben wir ein Lied gemacht, stimmt ein in den Gesang.
Und wenn wir schon mal singen,
ob schaurig oder schön,
wird es dir schon gefallen,
das wirst du schon noch seh'n.

Guten Morgen liebe Toni und nun singen wir vereint,
was wir so bei dir entdeckten, doch es ist nur lieb gemeint.

Wir setzten den Geburtstagsbaum direkt vor deine Tür.
Das war doch gestern Abend noch, wir tranken auch dein Bier.
Und wenn es schon mal Bier gibt,
was auch nichts kosten tut
da trinken wir ganz fleißig,
viel mehr als für uns gut.

Hoch und Vivat liebe Toni, wir sind trotzdem aufgewacht,
wollen dir doch gratulieren, ja das hättste nicht gedacht.

Bei Nachbarn schnüffeln wir nicht rum, das wär ein starkes Stück.
Nur, manchmal kriegt man mal was mit, das ist dann reines Glück.
Zu mitternächtger Stunde
steht Toni auf ganz leis',
sie schleicht dann hin zum Kühlschrank
und futtert heimlich Eis.

Ach nun hör mal liebe Toni, hättest du das doch gesagt,
nur zu gerne hätten wir dir mal 'ne Kiste Eis gebracht.

Mancher Mensch isst schon mal Fisch, der Toni stinkt er sehr.
Sie hält nichts von dem Wassertier denn es gehört ins Meer.
Wenn jemand dir 'nen Fisch schenkt,
benehme dich nur recht!
Bedanke dich und rufe uns
bei uns wird der nicht schlecht.

Ja so sind wir, denn als Nachbarn helfen gerne wir uns doch.
Wo der eine nicht zurecht kommt, stopfen andere das Loch.

Was einer macht in seinem Haus, geht niemand etwas an.
Von Toni weiß man allerdings, sie bunkert Marzipan.
Für harte schlechte Zeiten
hätt sie den Schrank gern voll.
Wir bringen deshalb dir was mit.
Sag selbst ist das nicht toll?

Lass dirs schmecken liebe Toni, halte dich nur kräftig ran!
Wenn dein Magen das nicht mitmacht, holen wir den Eimer dann.

Kitti wird schon sehr verwöhnt, das sehen wir ja auch.
Wenn sie sich auf den Rücken legt, krault Toni ihr den Bauch.
Kitti macht's bei Toni nicht,
das ist uns nicht egal
Nachbarn tun es dafür gern
Laut Gutschein hier 12 mal.

Was die Nachbarn alles machen, ja da staunt die Toni nur,
sie wäre niemals drauf gekommen auf die schöne Krabbelkur.

Das war nun dein Geburtstagslied, dass wir uns ausgedacht.
Es wäre schön, wenn es gelang, dass es dir Spaß gemacht.
Denn du bist eine Nachbarin,
die jeder gerne mag.
das wollten wir nur singen dir
an deinem Jubeltag.

Hoch und vivat liebe Toni, Glück und alles Gute dir.
Und jetzt wolln wir mit dir feiern denn dazu sind wir ja hier.

T. J. B./ M. Jürgen von der Lippe: Guten Morgen liebe Sorgen

Hundert Jahre sollst du werden
und mit Kitti (ihr Hund) glücklich sein.
Eine Ruuuuuuunde sollst du geben,
muss ja nicht die letzte sein.
Ein Trinklied zum 60. Geburtstag unserer Nachbarin Toni

Lasst uns jetzt die Gläser heben
Toni hat Geburtstag heut.
Sie soll 100 Jahre leben,
Freude haben allezeit.
Heute wollen wir nun feiern,
dass es dich gibt, ach wie schön.
Wärest du noch nicht geboren
müsste es sofort gescheh'n.

Alle freu'n wir uns mit Toni,
uns're Freude, die ist recht.
Sechzig Jahre sind 'ne Menge,
Toni geht's dabei nicht schlecht.
Ist von Herzen jung geblieben,
stellt sich stets des Lebens Last,
hat sich selbst nie abgeschrieben,
gönnt sich Ruh' nicht und nicht Rast.

Nachbarn können auf sie zählen,
Toni ist stets hilfsbereit
Niemand muss allein sich quälen,
andern helfen macht ihr Freud.
Hergekommen sind wir alle
Nachbarn, Patenkinder auch.
Vivat Toni klingt's mit Schalle
so ist's recht, ein guter Brauch.

Toni, du bist doch die Beste
unser größtes Sahnestück
darauf trinken wir heut feste
gut, wer Durst hat, welch ein Glück.
Selber trinkst du Saft und Wasser.
Andern gönnst du Bier und Wein.
Deshalb sind wir gern gekommen
Prosit Toni, das ist fein.

(Wiederholung 1. Strophe)
T. J. B. / M: L.-v.- Beethoven, Freude schöner Götterfunken

VIEL GLÜCK UND VIEL SEGEN

Viel Glück und viel Segen, auf all deinen Wegen
Gesundheit und Freude sei auch mit dabei.

Gott hat dir gegeben, Sinn, Zukunft und Leben.
erkenne sein Walten und freu dich im Herrn.

In festem Vertrauen darfst du auf ihn bauen.
Er kennt deinen Namen, du bist ihm nicht fern.

Viel Glück und viel Segen, auf all deinen Wegen.
Preis' Anfang ohn' Ende und danke dem Herrn!

T. 1,Str. unbekannt, 3. - 4. Str. J.B. / M. unbekannt

FESTLIED

Wollet nun die Gläser heben
wenn sie bis zum Rande voll.
Uns're Toni, sie soll leben,
trinken wir jetzt auf ihr Wohl.
Und in dieser Feierstunde
übt die schöne Sitte noch,
rufet laut aus Herzensgrunde:
Uns're Toni lebe hoch.

T. unbekannt / M: Einigkeit und Recht und Freiheit

BESINNLICHES

Es ist gut, wenn uns die verrinnende Zeit
nicht als etwas erscheint, das uns verbraucht,
sondern als etwas, das uns vollendet.

Antoine de Saint-Exupéry

Ich lebe mein Leben
in wachsenden Ringen,
die sich über die Dinge ziehn.
Ich werde den letzten
vielleicht nicht vollbringen,
aber versuchen will ich ihn.

Rainer Maria Rilke