Gedicht zum 30. Geburtstag (Rathaustreppen fegen)

Sonja Brockmann

Willkommen liebe Fangemeinde,
wir sind gekommen - nur für das eine,
wir feiern uns und unseren Jan,
drum schaut euch das Spektakel an.

30 Jahre feiern wir heut' heiter
und machen weiter - weiter - weiter.

Seither ist ganz schön viel passiert -
ob Jan nun seinen Mut verliert.

Er ist ein klug's und pfiff´ges Wesch`en,
das uns bringt so manches Späßchen.

Die Kronkorken entfachen in ihm die Glut,
was soll`s, heute muss er fegen bis aufs Blut.

Der Janni ist - so viel ist klar -
bei uns der einzige Superstar

.Der Bohlen, der ist uns recht schnuppe,
dem spuckt der Janni in die Suppe.

Er hat natürlich auch so seine Macken,
die laden ein zum Scherze machen.

Wer austeilt, soll auch einstecken,
ob wir es schaffen, ihn heute zu erschrecken?

Sein Dickkopf der ist weltbekannt,
man spricht davon in Stadt und Land;

Wir wollen ihn einfach nicht mehr missen,
und das kann ruhig ein jeder wissen.

Darauf lasst uns nun das Glas erheben,
auf dass der Janni wird noch lange fegen.

Drum trinkt euch besser einen an!
Es lebe unser lieber JAN!!!!!!
PROSIT!!