Zum 60. Geburtstag: Die Fünf lief weg

A. und W. Hillmann

Schwuppdiwupp, welch großer Schreck!
Der Hildegard lief die Fünf nun weg.
und auch die Neun, die hinten stand,
ist über Nacht davon gerannt!
Doch sei nicht traurig, du wirst seh`n,
mit Sechzig ist`s genauso schön!

Es heißt die sechzig seien schrecklich,
ist man an Jahren doch eher kläglich.
Doch welche Vorteile das bringen kann,
das hör’n wir uns gemeinsam an:

Mit 60 hat man was erreicht im Leben,
muss nicht mehr nach dem nötigsten streben.
Die Kinder – bereits groß und flügge,
gehen eigne Wege zu Deinem Glücke.
Die Enkel sind wie Sonnenschein,
drum lädst Du sie gerne zu Dir ein.

Die Zeit, die bleibt, sollst Du genießen,
und machen, was das Herz beliebt,
ob wandern, lesen, Karten spielen,
oder was es sonst noch gibt.
Wellness, Schönheitspflege oder Haare färben,
viele Firmen jetzt um Deinen Euro werben.

Die Zweisamkeit wird wieder wichtig,
da war doch was! Ist das nicht richtig?
Und geht´s auch einmal rund im Leben,
wir können auch noch Vollgas geben,

zum alten Eisen gehört man wirklich nicht,
weil auch mit 60 noch der Hafer sticht,
drum bleiben wir gelassen und vernünftig
und sagen:
cool ist... sechzig