Die Rheinfahrt

Willi Eul

1. Meine hochverehrten Gäste.
Wir wollen jetzt eine lustige Reise unternehmen.
Alle singen und schunkeln fleißig mit. Und wo ist es wohl am schönsten?
----- Einmal am Rhein...........

2. In Köln besteigen wir ein Boot, und wer empfängt uns da?.........
----- Heidewitzka, Herr Kapitän............

3. Bei herrlichem Sonnenschein fahren wir weiter und wie ich über die Reling schaue,
denke ich so still für mich-----
------ Wenn das Wasser im Rhein goldner Wein wär...........

4. Um unseren Durst zu stillen, legen wir in Königswinter an, und besuchen eine
Straußwirtschaft, und alle singen wir im Chor-------
------ Kleine Winzerin vom Rhein............

5. Dort sitzt man und kommt schlecht wieder weg, und wir trinken und trinken.
Nach jedem Glas denken wir daran..............
--------- Keinen Tropfen im Becher mehr...........

6. Natürlich vergeht in solch einer frohen Runde die Zeit im Nu. Jedesmal,
wenn einer zum Aufbruch mahnt, singt man---------
-------- Schau nicht auf die Uhr..........

7. Das ist alles gut und schön, aber--------
--------- Wer soll das bezahlen.............

8. In dieser weinseligen Stimmung machen wir noch einen kleinen Rundgang und
wen sehen wir da vor uns?---------------
----------- Ich hab den Vater Rhein in seinem Bett geseh`n ..........

9. Leider müssen wir vom Rhein Abschied nehmen, darum singen wir alle noch einmal--
------------- Oh du wunderschöner Deutscher Rhein..................

10. Nun fahren wir mit dem Auto nach Rüdesheim. In den schmalen und vertrauten
Gassen singen wir.............
---------- Trink, trink Brüderlein trink..............

11. Von hier geht die Fahrt weiter nach München. Hier machen wir eine kleine Rast
und nehmen uns einen Krug zur Hand...............
------------ In München steht ein Hofbräuhaus...............

12. Zu einer rechten Stimmung gehört auch ein richtiges Hütchen. Da gibt es doch
nicht viel zu sagen, denn...................
---------- Ich kauf mir lieber einen Tirolerhut.............

13.So geschmückt und voller guter Laune nähern wir uns dem Ziel unserer Reise,
Wir begrüßen es mit dem schönen Lied..................
------------ Doch in der Heimat ist es immer noch..........