Es sind vergangen 90 Jahr

Eva und Wim

 

Wisst Ihr noch wie’s früher war,
als der Karl ein Baby war?
Es sind vergangen neunzig Jahr!

Kinder schliefen auf der Ritze,
Frau trug an ihrem Höschen Spitze,
fern hat man noch nicht gesehen,
musst zu Fuß zur Arbeit gehen.
Wasserklo war unbekannt,
zum Plumpsklo ist man noch gerannt.
Schlug mit der Zeitung Fliegen tot,
Rübenkraut aß man auf Brot.

Wisst Ihr noch wie’s früher war,
als der Karl ein Baby war?
Es sind vergangen neunzig Jahr!

Milch kam täglich auf den Tisch,
dafür aß man chinesisch nicht.
Als man kannte nicht den Mini,
Tassen spülte noch mit IMI,
der Klapperstorch den Karl noch brachte,
man ohne Cola Pause machte,
am Morgen Muckefuck man trank,
Geld im Strumpf, statt auf der Bank.

Wisst Ihr noch wie’s früher war,
als der Karl ein Baby war?
Es sind vergangen neunzig Jahr!

Windeln wehten noch im Wind,
Pommes kannte noch kein Kind,
die Wäsche auf der Wiese bleichte,
dem Karlchen noch der Schnuller reichte.
Als der Ofen oft noch rußte,
von Rock und Pop noch keiner wusste,
der Kohlenmann Briketts noch brachte,
auf Malle niemand Urlaub machte.

Wisst Ihr noch wie’s früher war,
als der Karl ein Baby war?
Es sind vergangen neunzig Jahr!

Kinderkleidung kauft’ man gelassen,
so groß, dass sie in zwei Jahren noch passen.
Die Kleider – und das ist ja wohl klar,
erfreuten noch die ganze Geschwisterschar.
Mädchenkleider, waren züchtig und lang,
am Sonntag wurde niemandem bang,
wenn Schleifen und Bänder und Blümchen vielleicht,
den Kleidchen zu festlichem Aussehn gereicht.
Die Buben trugen die Hosen noch kurz.
Wenn’s kalt wurde, war das vollkommen schnurz.
Man zog ein Leibchen drunter und dann,
hakte man Strümpfe an Strapse dran.
Oft quälten diese den kleinen Mann,
dass er sich bis heute erinnern kann!

Nun wisst Ihr wie es früher war,
als der Karl ein Baby war.
Es sind vergangen neunzig Jahr!