Der Baumstamm zur Silberhochzeit

Liebe.... und lieber ...., wir kennen euch beide,
und wir können euch auch gut leiden.
Doch wissen wir auch, welch ein Jammer,
jeder von euch hat einen Hammer.
Wir glauben auch, daß ihr gut wißt,
wie groß des andern Hammer ist.

Ein Sortiment Hämmer kommt jetzt herein,
der eine groß, der andre klein.
Ein jeder soll 'nen Hammer fassen,
nur muß er zu dem des Partners passen.
So tauscht dann diese Hämmer aus
und sagt dem andern frei heraus:

„Trotz Hammer liebe sehr ich dich.
Ich hoffe doch, du liebst auch mich!"

Pause - Paar muß wiederholen

Doch seht, was kommt denn da herein?
Keine Truhe ist's und auch kein Schrein.
Es ist ein großer Stamm
mit Nägeln, oh Mann, oh Mann.

Ich sag euch auch den Sinn.
10 Nägel sind darin.
Und jeder Nagel drin stellt dar,
eins von 25 Ehejahr.

Ihr haut nun jeden einzeln rein,
und bleibt er grade, hattet ihr in dem Jahr Schwein.
Doch geht er krumm, gab's viel Trara
in dem entsprechendem Ehejahr.

Wir alle woll'n laut zählen,
an Stimmung soll's nicht fehlen,
wenn abwechselnd die beiden
die Nägel nun reintreiben.

Alle mitzählen

So, das habt ihr gut gemacht,
und nicht ein einziger hat gelacht.
Doch glauben wir den Nägeln nicht
Viel besser war es sicherlich.

Nun zur Moral von der Geschicht,
wir hoffen, sauer seid ihr nicht.
Denn vor dem Nägel in ihn treiben,
bestand der Baumstamm aus zwei Scheiben.

Und innen drin da war er hohl,
ein Loch im Baumstamm ist, jawohl!
Und daß ihr lange an uns denkt,
liegt darin, was wir euch geschenkt !