Die Klorollentorte

Liebe _________,

Zu Deinem …. haben wir dir schon gratuliert,
jedoch noch kein Geschenk präsentiert
In Gedanken hab ich mich oft gefragt,
was als Präsent Dir am ehesten behagt.
Ideen verpuffen nach vierfacher Sicht:
Das hast du schon. Das brauchst du nicht.
Das ist zu teuer, das kriegst du nicht
Schränke, Stühle, Tisch und Sessel,
Kannen, Töpfe, Wasserkessel,
eine Dose mit Bonbon:
Hast du schon
Rettungsring und Tennisschläger,
Zweitfrisur und Hosenträger,
Fotobox mit Blitzelicht:
Brauchst du nicht
Ferienhaus an Spaniens Küste,
ein Kamelritt in der Wüste,
Expedition mit Lagerfeuer:
Kriegst du nicht, das ist zu teuer
Briefpapier und Lesebücher,
Fotoalben, Taschentücher,
Frühstücksbrötchen, ganz mit Mohn:
Hast du schon
Mundharmonika und Geige,
Ananas und Kaktusfeige,
für das Bad behaglich Licht:
Brauchst du nicht
Luxusauto mit Chauffeur,
eine Fahrt weit übers Meer,
’nen Rolls Royce mit goldnem Steuer:
Kriegst du nicht das ist zu teuer,
Hausschuhe, Messerblock,
Gummistiefel, Wanderstock,
Autoatlas, Lexikon:
Hast du schon
Hängematte, Gartenzwerge,
Räucherofen, Blumenkörbe,
einen Papagei, der spricht:
Brauchst du nicht

Von Giorgio Gucci ein paar Schuh,
mit der Loren ein Rendezvous,
irgend sonst ein Abenteuer.
Kriegst du nicht, das ist zu teuer
Fernseher und Tageszeitung,
Spülklosett und Wasserleitung,
Badewanne, Telefon:
Hast du schon
Discoroller, Telespiel,
Fahrradpumpe, Besenstil,
eine Waage fürs Gewicht:
Brauchst du nicht
Einen Flug hinauf ins All,
den Eintritt für den Opernball,
ein Dinner mit Konsul Weyer:
Kriegst du nicht, das ist zu teuer
Radio und Gartengrill,
dazu vielleicht ein Kartenspiel,
gute Freunde, hohen Lohn:
Hast du schon
Bowlingkugel, Angelschnur,
Bodybuilding, Schönheitskur,
oder Lifting fürs Gesicht:
Brauchst du nicht
Was kann’s nur sein, was Dich erfreut
und dich erinnert gern an heut?
Was Besond’res für die Feier:
Du brauchst es dringend Es war nicht zu teuer
Hier ’ne tolle Geburtstagstorte.
Du brauchst sie nur an einem Orte
Sie ist nicht für den Gaumen gemacht,
Wir haben eher einen Meter tiefer gedacht,
Morgens, wenn der Bauch kneift und zwickt,
schleich dich zur Torte und gönn‘ dir ein Stück.
Sitzt du erleichtert dann auf dem Örtchen,
wird’s dir noch mehr gefallen, unser Törtchen.
Und bist du sparsam, es niemand wundert,
so reicht die Torte, bist du wirst hundert.
Nun sei so lieb und genieße satt,
in genüsslicher Runde: Blatt für Blatt

Themen in diesem Beitrag:

GeburtstagGedichte