Zur Volljährigkeit

Bernd Rudat

Es ist wohl heute allen klar:
Der (Name) ist nun 18 Jahr’!
Ein Meilenstein ist das im Leben,
weil neue Regeln sich ergeben.
Mit 18 ist es nun so weit -
man nennt es schön: Volljährigkeit.

Doch denken wir etwas zurück -
an der Kindheitstage Glück,
wo (Name) einstens zart und schmächtig
eher ruhig und auch bedächtig
als ...(Familienname) mittelgebor’ner Spross ganz einfach seine Ruh’ genoss.

Mit Brüdern spiel’n fand er schnell doof - und ging zu Bauer Ingos Hof.
Bei Heu, den Kühen, Mist und Treckern
da hatte er nichts mehr zu meckern.
Hier war er Kerl, hier durft’ er’s sein.
’ Drum haute er auch ’nen Schlag rein.

Sein Tun - solid’, bei guter Luft -
wovon nach Haus er trug den Duft -
die macht’ ihn stark, gesund und kräftig.
’ Drum steht er vor uns, jung und deftig.
Der Jung’ von einst, man sagen kann,
ist heute hier ein junger Mann.

Doch denkst du: „18 – endlich frei!
Der Eltern Rat – mir einerlei!“
Und glaubst, rauslassen kannst’ die Sau
und saufen kannst du, bis du blau?
Nun - eingangs sagte ich besonnen,
werden Regeln für Dich kommen.

’Drum pass gut auf und hör gut zu,
was ich dir hier gleich sagen tu:

Das Bier mit Freunden trinkt man gern,
doch halte dich von Härt’rem fern.
Was ich dir also sagen soll
ist: „Finger weg vom Alkohol !“
Ob kleiner, Zeige-, Ringfinger-
spreiz ab – ein’n der 5 Dinger.

Und hast du bald den Führerschein
und nennst ein kleines Auto dein,
dann nimm die Kurven mit Bedacht
bevor man laut über dich lacht
und du beim Anblick vieler Beulen
musst schlucken, schluchzen und auch heulen.

Du siehst gut aus und du bist groß,
so mancher Maid wird warm im Schoß.
’ Drum seh gut hin und prüf genau,
bevor du kriegst ne Zick’ zur Frau.
...Was soll’s – Hauptsache Geld
und Spaß am Sex, weil es gefällt.

Das soll’s schon sein aus meinem Munde,
denn ich seh’ Gähnen in der Runde.
Ich sage Prost und wünsch dir Mut!
Mach’s besser als ich – dann wird es gut!

Alles Liebe und Gute zur Volljährigkeit!