Einladung mit "UAWG"

Willi Eul

Jüngst fand ich da im Postbriefkasten,
den sonst Prospekte nur belasten -
nur dann und wann auch and`re Sachen,
die meistens wenig Freude machen -
den Brief von -------- auch an mich,
mit nettem Text - feinsäuberlich -
Der Inhalt - stilvoll und charmant
bei mir den größten Anklang fand,
denn herzlich lud man ein die Gäste
zum ------ Geburtstagsfeste.
So gut - so schön - bis hierher war
mir alles, alles völlig klar.
Jedoch - was las ich da am Schluss -
das war für mich `ne harte Nuss!
da unten - ganz am Rand - - ich seh`
deutlich zu lesen: UAWG.
Ich weiß, die Zeit ist heute knapp,
drum kürzt man gerne alles ab;
ob MAN, ob PVC, ob Uno, Nato, ARD,
statt einverstanden heißt`s OK,
statt ganz weit draußen " JWD",
statt Brennigmeyer "C&A",
der Busenheber heißt`s " BH",
doch was heißt bloß UAWG?
Ich hab` gefragt alle Bekannten,
ich wälzte dicke Folianten,
im Knigge, Brockhaus - Band für Band-
ich nirgends einen Hinweis fand.
Bei Ringelnatz und Schopenhauer
lag ich vergeblich auf der Lauer,
und selbst beim Philosophen Kant
ward dieser Ausdruck nicht genannt.
Nicht mal die Wirtin von der Lahn
hier diesbezüglich helfen kann.
Auch Bonifatius Kiesewetter
versagt total als letzter Retter:
Am Tage fand ich keine Ruh`
des Nachts macht ich kein Auge zu!
Wo ich auch geh` wo ich auch steh`
Verfolgt mich dieses UAWG.
Um den Verstand nicht zu verlieren,
begann ich selbst zu kombinieren:

Habe die Buchstaben hier gedeutet:
U-nd zum A-ufbruch W-ird G-eläutet?
Doch sehr wahrscheinlich klingt das nicht,
das steht Dir nicht so zu Gesicht!
Der Sinn liegt anderswo verborgen.
Könnt` ich mir Einstein`s Geist besorgen,
das er das Dunkel mir erleuchte,
und ich nicht mehr zu rätseln bräuchte!
Hat etwa einer, der gern spart,
auf diesem Rätselwort beharrt?
Und will klammheimlich uns bekneten:
U-m A-lmosen W-ird G-ebeten?
Denn eine Geburtstagsfeier
In diesem Stile, die ist teuer!
So könnte man schon mal erwägen,
Die Kosten einfach umzulegen!
Ich grüble an der Lösung rum,
Der Kopf ist mir ganz wirr und dumm -
auf meiner Suche nach dem Sinn
der im UAWG liegt drin,
da hat mich folgendes gereizt:
U-nser A-bort W-ird G-eheizt !
Was ich - da das UAWG
Soweit ich das noch vor mir seh`
Ganz unten und verschwiegen stand,
sehr rücksichtsvoll und sinnvoll fand.
Damit der Gast, der sich entblößt
nicht auf die kalte Brille stößt!
Mir scheint, wenn man das Klo erhitzt,
der Dienst am Gast doch überspitzt,
sodass ich dies als zu profan,
erledigt hab und abgetan!
Beschämend ist`s, wenn`s einem dämmert:
Auch diese Lösung ist belämmert!
Da steh`ich nun, ich armer Tor
Und komm` mir ziemlich ratlos vor!
Der Genius war nicht im Bunde,
ich hatte keine Sternenstunde
Ihr Leut`, ich find die Lösung nicht-
Und ehe mir der Kopf zerbricht
möcht` bittend ich vor alle treten :
Helft mir! Um Antwort wird gebeten!!!