Mainzer Fastnacht

Die Mainzer Fastnacht ist das Mainzer Volksfest, die berühmte 5. Jahreszeit. Fastnacht, das sind drei tolle Tage und vier durchjubelte Nächte. Fastnacht in Mainz ist aber auch ein Stück Stadtgeschichte, ein kulturgeschichtliches Phänomen, das durch die bekannte Fernsehsendung "Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht" die närrische Hochburg weit über die lokalen Grenzen hinaus bekannt gemacht hat.

Auftakt der Kampagne ist am 11. November. Das närrische Grundgesetz wird verkündet, und auf dem Schillerplatz spielen die Fastnachtsgarden im Takt des berühmten Narrhalla-Marsches das Ritzamban.

Richtig los geht es dann ab dem 1. Januar mit dem Neujahrsumzug der Garden durch die Mainzer Innenstadt. Von nun an finden an allen Wochenenden bis zum Aschermittwoch Sitzungen der Narren in Schloss, Rheingoldhalle und anderen Veranstaltungsräumen statt. Hier hat die volle Stunde ihre Geltung verloren, nur 11 nach Ganz darf eine Sitzung beginnen und der Elferrat einziehen in Glanz und Pracht des festlich geschmückten Saals.

Die Altweiberfastnacht wird am Donnerstag vor Rosenmontag eröffnet. Wo? Natürlich am Mainzer Fastnachtsbrunnen.

Den alljährlichen Auftakt des tollen Wochenendes macht der Jugendmaskenzug am Fastnachtssamstag in der Innenstadt mit der Rekrutenvereidigung.

Parade der närrischen Garden als Vorgeschmack auf den Rosenmontag

Wer schon mal einen kleinen Vorgeschmack auf den Rosenmontagszug genießen möchte, sollte sonntags die Parade der närrischen Garden durch die Innenstadt (ab 11.11 Uhr) und die Ausstellung der Motivwagen nicht versäumen.

Dass auch die Mainzer Stadtteile beim Fastnachtsfeiern kräftig mitmischen, versteht sich von selbst. In mehreren Stadtteilen finden an den tollen Tagen Straßenumzüge statt.

Höhepunkt der närrischen Kampagnen ist der Rosenmontag. Ganz Mainz ist auf den Beinen und verwandelt die Innenstadt in ein farbenfrohes Meer. Der Rosenmontagszug, mit seinen politischen Motivwagen, Schwellköppen, Musikzügen, Fahnenträgern und Garden bahnt sich seinen Weg entlang der feiernden, tanzenden Menge.

Fastnachtsdienstag: Abgerundet wird das närrische Treiben dienstags durch die Kappenfahrt der Korporationen. In einem stimmungsvollen Ausklang wird die Fastnacht abends auf der Ludwigsstraße und in vielen Mainzer Kneipen bis zum nächsten Jahr verabschiedet und „beerdigt“.