Der Nikolaus kommt

Hannelore Pflieger

Der Nikolaus ist vorbeigegangen an meinem Haus,
ich schaute gerade zum Fenster hinaus und rief:
„Hey Nikolaus,
geh nicht vorbei an diesem Haus!“

Ich lief schnell ins Treppenhaus,
die Treppen hinunter zur Tür hinaus,
weg war der Nikolaus!

Ein Päckchen ich fand, das vor der Haustüre stand,
hier könnt ihr es alle sehn,
doch was drin ist, wird nicht verraten,
ihr müsst es erraten.

Vier Abende, sechs Stunden lang wurde gemessen,
geschnitten und gefaltet –
etwas Schönes gestaltet!

Das war noch nicht alles, ihr müsst verstehen,
geklebt musste es noch werden,
sonst könnt ihr es nicht sehen!
Acht Stunden sind vergangen und nun wird es an das Fenster
gehangen!

Was ist es, kann es einer schon sagen?
Auf den Weihnachtsmärkten und -basaren
werdet ihr es nicht erfahren.

Die Leute rennen, flitzen, laufen
um die Weihnachtsmärkte leer zu kaufen.
Weihnachtsduft und viele Lichter,
Märchenzauber, Glanz und Glitzer,
Geschenkideen in vielen Variationen,
Menschen begegnen uns aus allen Nationen!

Was ist es, kann es einer schon sagen?
Auf den Weihnachtsmärkten und -basaren
werdet ihr es nicht erfahren.

In den warmen Stuben, könnt ihr’s versuchen
zu suchen in alten Kisten und Kästen,
auf der Bühne, bei den besten Sachen zum Aufbewahren?

In den vergangenen Jahren, man hat es fast vergessen,
wurde an den Weihnachtsabenden gebastelt und Plätzchen gegessen,
verschenkt an Tante Agate, Opa Fritz und Renate.

Was ist es, kann es einer schon sagen?
Auf den Weihnachtsmärkten und -basaren
werdet ihr es nicht erfahren.

Ich kann nur sagen,
„Hätt’ auch einer fast mehr Verstand
als die drei Waisen aus Morgenland,
er wäre wohl nie ihm nachgereist wie sie!“

Des Rätsels Lösung ist: Stern