Schlussworte

Wem diese Zeitung nicht gefällt
das Schoßkind unsrer Muse
den bitten wir, ach lieber Held,
zur silbernen MACH DU SE!

Nächstenliebe war das A und O für die Zusammenstellung und Produktion dieser
vorliegenden Festzeitung.
Nächstenliebe ist insofern auch auf Seiten der gratis Liefernden sehr geschätzt:
Milde und andere Gaben (z.B. Kies, Flöhe, Zaster, Kohle, Moos, Knete, Moneten,
Penunse, Kröten, Scheine und Schecks) nimmt dankbarst entgegen
die Redaktion

Wir haben dieser einmaligen Zeitschrift (übrigens jedem Exemplar!) ein Stück Heftpflaster beigefügt.

a) für Leute, die sich an unserem messerscharfen Humor geschnitten haben ` oder
b) für Leute, die den zuständigen Redakteuren damit den Mund verkleben möchten.

Von der Stirne heiß
rann uns nur so der Schweiß.

Zigaretten, Kaffee und Wein,
wurden im Verbrauch gesteigert,
bis und endlich fiel was ein,
weil der Verstand sich manchmal weigert.

Und so entstand auch voller Tücke
in den Reimen mal ne ..... Lücke.
Weil keiner von uns Journalist
und Verse machen schwierig ist.

Wir wollten eine Zeitung machen
über die ihr auch könnt lachen!