Hyazinthen im Frühling

Hyazinthen duften wieder
sehnsuchtsvoll bei Nacht,
süßberaucht sind meine Lieder
davon aufgewacht.

Aus den rosa Glöckchen leise
zart im Sternenschein
klingelt eine feine Weise
wundersam im Hain.

Ihre sinnenschwülen Düfte
machen schwindelsüß,
tragen in die Lenzeslüfte
tausend Liebesgrüß‘.

In dufterfüllter Frühlingsnacht
glänz wie Edelstein
Tau in der Blütenfülle Pracht
fein im Mondenschein.

Hyazinthendüfte tragen
Seelen leicht wie Luft
aus den schweren Erdentagen
in die Himmelsluft.

Sigrid Fuchs-Mattmüller

Themen in diesem Beitrag:

JahreszeitenGedichte